Was sich jetzt zu lesen lohnt – fünf Texte zum Ukraine-Konflikt

Analysen und Erklärungen statt Info-Häppchen: Eine Auswahl von fünf lesenswerten Texten zum Ukraine-Konflikt. Es ist übrigens keiner von einem deutschsprachigen Medium dabei. (Aber keine Angst, Englischkenntnisse reichen.)

 

1. „Everything you need to know about the Ukraine Crisis“ von Max Fisher
Der US-amerikanische Journalist Max Fisher verspricht ziemlich viel: „Everything you need to know about the Ukraine Crisis“ – und das in 20 Karten mit kurzen Texten. Das Versprechen hält er sogar, finde ich – super für den Einstieg ins Thema.

Fisher schreibt übrigens für das ziemlich tolle Medienprojekt Vox. Die Idee dahinter: Den Nutzern nicht nur Nachrichten liefern, sondern Zusammenhänge und Hintergründe erklären. Davor war Fisher so eine Art World-News-Blogger für die Washington Post – ich bin ein großer Fan seiner „Questions about [insert topic here] you were to embarrassed to ask“-Beiträge.

2.How to safe Ukraine“ von Keith Darden
Tja, that’s the question – und Dardens Antwort in „Foreign Affairs“ liefert tatsächlich eine Antwort. Kleiner Vorgeschmack:

 

The Russian plan to federalize Ukraine, which, in reality, is a plan to turn Ukraine into a weak confederation where the central government is largely ceremonial, is a step too far. It is a recipe for dissolution and Russian absorption of the territory, not a solution. But there is certainly a deal to be made between Ukraine’s regions that will satisfy its regional power bases, appease its neighbors, and keep the country whole. (…)
As long as Ukraine retains its highly centralized winner-take-all political system, and one regional faction sits in Kiev with the backing of either Russia or the West, Ukraine is going to be unstable. With a little bit of constitutional accommodation, though, the divided house just might stand.“

3. „Fascism, Russia, and Ukraine“ von Timothy Snyder

Der Historiker Timothy Snyder ist Autor von „Bloodlands“ (Leseempfehlung für Menschen mit etwas längerem Atem). In diesem Text für The New York Review of Books argumentiert er u.a., dass die frühere Führung um Janukowitsch (sowie Russland) die Bedrohung durch „Faschismus“ bewusst übertrieben hat, Janukowitschs Partei aber selbst nicht frei von antisemitischen Tönen ist.

Außerdem erklärt er das Phänomen, das ich Putins „Eurasischen Traum“ nennen würde und andere die Sowjetunion in neuem Gewand – die Ideologie, die hinter Russlands mutmaßlichen Expansionsfantasien steckt. Aber am besten selbst lesen!

4. „Putin doesn’t need to invade Ukraine to destabilize it, but he just might anyway“ von Julia Ioffe

Die amerikanisch-russische Journalistin Julia Ioffe schreibt  für das Magazin „The New Republic“ darüber, ob Putin nun die Invasion der Ukraine plant oder nicht – und was jetzt mit den Ukrainern geschieht. Zur Einstimmung einer von Ioffes O-Ton-Gebern:

 

„If the presidential elections happen legitimately, if all regions have precincts, if lists of voters are okay, if the Central Election Commission can ensure a calm election process that is then ratified by the international community, everything will be fine. If not, it’s hard to tell what will happen.“

5. „The true role of the FSB in the Ukraine Crisis“ von Andrej Soldatov

Der russische Journalist Andrej Soldatov ist Experte für russische Geheimdienste und betreibt mit seiner Kollegin Irina Borogan die sehr empfehlenswerte Seite agentura.ru. In seinem Beitrag für die Moscow Times analysiert Soldatov die Rolle des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB im Konflikt mit der Ukraine. Interessant wird es besonders im letzten Drittel des Textes.

Wer mag: Viel Spaß beim Lesen! Wer mag II: Ich freue mich auch immer über Lektüre-Hinweise, ob auf Englisch oder Russisch (oder gar Deutsch), selbst wenn ich mit dem Lesen jetzt schon kaum hinterherkomme, so viele Texte sind bereits gebookmarked definitiv für die spätere Lektüre vorgemerkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s